Möglichst unauffällig...

So ähnlich könnte ein typisches Anforderungsprofil für Heizkörper seit Jahren beginnen. Hersteller und Lieferanten haben bislang keine Mühe gescheut, aus den schweren Gusseisenteilen der ersten Stunden schlanke, unauffällige Geräte zu zaubern. Trotzdem wollen auch diese Bauteile nicht so recht in eine heimelige Atmosphäre passen. Thermisch mehr oder weniger geschickte Holzverkleidungen in getäfelten Wohnräumen geben eine (oft bizarre) Idee davon.

 

Innenarchitekten (und nicht nur die) haben den Heizkörper inzwischen als Gestaltungselement entdeckt. Nicht nur sorgfältig aufbereitete Antik-Stücke dienen hier als Blickfang, auch geschickt und ästhetisch gestaltete Designstücke haben Einzug in die modernen Wohnwelten gefunden. Oft werden gerade diese Installationen auf den ersten Blick gar nicht mehr als solche erkannt - aber sie funktionieren natürlich trotzdem perfekt.

 

 

(Leider nicht mehr lieferbar)